Marktmusik der 2. Wiener Schule

Die Februar-Marktmusik (2.2., 11 Uhr im Saal des Gemeindehauses) wird ganz im Zeichen der „2. Wiener Schule“ stehen: gewürdigt wird ihr expressivster und romantischster Vertreter Alban Berg, aber auch dessen Lehrer Arnold Schoenberg sowie Alexander Zemlinsky, den Schoenberg seinen „einzig wahren Lehrer“ nannte.
Von Alban Berg erklingt die (einsätzige) Klaviersonate op. 1 sowie 4 der „7 frühen Lieder“. Als stilistischen Einstieg gibt es davor noch einige Lieder aus op.2 von Schoenberg, die noch ganz im Geiste der Spätromantik komponiert sind, sowie Frühwerke von Zemlinsky aus dem Jahr 1892.

Die Ausführenden sind Almut Wilker – Sopran, (sie studierte in Berlin Gesang und Liedgestaltung u.a. bei Aribert Reimann und Dietrich Fischer-Dieskau, außerdem langjähriges Mitglied im RIAS-Kammerchor)
Dorothea Haarbeck – Klavier (studierte in Freiburg i. Br. Schulmusik und Klavier mit Schwerpunkt Liedbegleitung – in Winsen eine „alte Bekannte“).

Der Eintritt zu der Marktmusik ist frei; um eine Spende am Ausgang wird gebeten.

Weihnachtsoratorium zum Mitsingen!

In dieser Weihnachtszeit wird es im Kirchenkreis Winsen die Möglichkeit geben, das Weihnachtsoratorium von J. S. Bach vollständig zu hören:
nach der Aufführung der Teile I-III am 26.-12. in Winsen werden am Januar 2019 die Teile IV -VI in der Jacobikirche in Hanstedt aufgeführt. Solisten sind Gudrun Ossoba, Sopran, Cornelia Salje, Alt, Dantes Diwiak, Tenor und Geert Smits, Baß.
Karten zu 15€ an der Abendkasse oder im Vorverkauf bei der Hanstedter Buchhandlung.
Genauere Information erhalten Sie auf dieser Webseite.

Willkommen, lieber Musikfreund!

Willkommen auf den Seiten der Kirchenmusik an der Winsener Marienkirche!

Wir hoffen, daß Sie hier das ein oder andere Angebot finden, das Ihnen zusagt und das für Sie einladend ist.

Vielen Dank für ihren Besuch!